About Human Design

a

“Human Design ist eine Synthese und ein einzigartiges Zusammenspiel der Genetik, Biochemie und Quatenphysik mit Elementen der Astrologie, Chakrenlehre, Kabbalah, Kosmopsychologie, Kosmobiologie und dem I-Ging

Warum Human Design

Human Design kann dir helfen dich besser zu verstehen. Dich selbst zu erkennen und endlich zu wissen, warum manche Dinge bei den einen Menschen funktionieren und bei den anderen nicht. Aus einer sogenannten Human Design Chart kann man so viel über einen Menschen rauslesen. Human Design soll dich immer motivieren, darf sich leicht anfühlen und soll ein Power-Tool sein. Es darf niemals eine Begrenzung oder Einschränkung darstellen. Ein Human Design Coach kann dir helfen, dich selbst und auch die Menschen in deiner Familie zu verstehen. Jeder Human Design Typ hat eine andere Aura (Energiefeld) um sich. Hier kann man schon herausfinden wie man mit anderen interagiert. Doch lasst uns erst mal mit den Grundlagen beginnen, um das GANZE langsam Stück für Stück zu verstehen. Hast du dich schon mit Human Design beschäftigt? Kennst du deinen Typ?

Eine Synthese ist immer mehr als nur ihre einzelnen Teile, deshalb ist Human Design so einzigartig und tiefgründig

Wir unterscheiden im Human Design fünf Typen. Seinen Typ zu kennen, ist der erste Schritt

Human Design Family Stefanie Albus Chart Reading

Die fünf Typen und ihre Eigenschaften

Reflektoren sind die Spiegel von allem, was ist!

Sie spiegeln ihre Umgebung, ihre Mitmenschen und alles was um sie ist.
Als Reflektor ist es wichtig immer darauf zu achten, ob die Umgebung, in der man ist, auch in Ordnung ist. Fühlt man sich nicht gut, sollte man gehen.

Reflektoren tragen große Weisheit in sich und dürfen sich auf Überraschungen freuen, wenn sie im Einklang mit sich, dem Mond und der Natur leben.

Reflektor Kinder darf man niemals zu etwas zwingen, gerne sitzen sie nur am Rand des Spielplatzes und beobachten einfach.

Projektoren fühlen sich oft falsch auf dieser Welt!!?
Wir leben in einer Welt, in der Arbeitskraft zählt.

Projektoren sind aber nicht gemacht für 8 Stunden Arbeit am Tag. Sie sind hier, um andere zu leiten und zu lenken. Ein Projektor kann sich schnell einen Überblick verschaffen und Dinge optimieren. Sie sehen und erkennen Dinge, die andere nicht sehen! Für Projektoren ist nicht der Weg das Ziel, sondern die Abkürzung. Schnell, effizient und korrekt muss es sein.

Projektoren dürfen Pausen planen, um nicht völlig auszubrennen.

Die Strategie „auf Einladung warten“ ist sehr wichtig in allen großen Lebensthemen, wie z. B.: Wohnort, Beruf und Partnerschaft.
Kommt eine Einladung, der man folgt, entsteht MAGIE und das unglaubliche ist möglich.

Projektor Kinder brauchen ungeteilte Aufmerksamkeit und viel Anerkennung. Sie dürfen lernen, auf Einladung zu warten und nach ihrer Strategie zu entscheiden, dann steht dem perfekt begleitetem erwachsen werden nichts mehr im Wege!

Generatoren haben so viel Energie zur Verfügung. Allerdings nur, wenn sie ihrer Freude folgen und auf ihr Bauchgefühl hören.
Sie sollten lernen, den Dingen zu folgen, bei denen Ihr Bauch ein eindeutiges „JA“ ausspricht.

Die Aura eines Generators ist so einladend, warmherzig und kuschelig, wenn er in seiner Freude ist.
Setzt er diese Freude als absolute Priorität und sein sakraler Motor brummt, gibt das LEBENSENERGIE PUR!!!

Generatoren dürfen auf das Leben antworten und reagieren, dann fließt alles von allein.

Generator Kinder brauchen viel physische Spielzeit, sie sollten ihre kreative und erschaffende Energie über den Tag loswerden.

Als Mama oder Papa kannst du dir bewusst Zeit nehmen für dein Generator-Kind, um ihm zu zeigen, wie sehr du es liebst!!

Manifestoren sind Visionäre und Vordenker.
Haben sie eine Idee, kann sie nichts mehr vom Weg abbringen! Doch sollten sie nicht vergessen Ihr Umfeld zu informieren!
Es kann unnötigen Ärger vermeiden. Das größte Learning ist zu informieren.

Manifestoren wissen, was sie können und tun auch nur das, was sie können. Sie sind ein Pharao/König!

Als einziger Typ dürfen sie initiieren, sie dürfen mit ihren Gedanken und Ideen vorangehen. Auch die Manifestationskraft, die in ihnen steckt, ist unglaublich groß!

Manifestoren wirken oft polarisierend, kraftvoll, kühl und fokussiert, aber genau das macht sie aus und zu einem einzigartigen Menschen!

Manifestor Kinder wissen genau, was sie können! Lässt man sie losziehen, nach dem sie alle wichtigen und beteiligten Personen informiert haben, gibt es keinen Halt mehr 🙂

Leider werden diese Kinder in unserem „System“ oft als ADHS Kinder oder Ähnliches abgestempelt. Einfach, weil sie anders sind!

Ich bitte dich dein Kind zu bestärken! Es ist genau richtig! Genau so wie es ist!!!!

Manifestierende Generatoren tun viele Dinge zur selben Zeit, haben mehrere Jobs, werfen ständig alles über den Haufen. Nach Außen wirken sie oft sprunghaft und inkonsequent.

Das ist aber die MG Power, die super Power, die noch mehr Energie liefert.
Es beflügelt sie mehre Dinge gleichzeitig am Laufen zu haben.

MG´s dürfen lernen dieses wertvolle Geschenk anzunehmen und aufs Leben zu reagieren. Sie sollten im Fluss des Lebens leben und tun, was ihnen Freude bereitet.

Sie können es genießen, viele Projekte gleichzeitig zu haben, die Ihnen noch mehr Lebensenergie schenken!

Kommt der Manifestierende Generator an einem Punkt nicht weiter, darf er umkehren und schau, ob er in der Eile etwas Wichtiges übersehen hat.

MG Kinder kann man unterstützen in dem man sie diese Multitasking-Fähigkeit voll ausleben lässt.
Sie unterstützt, dass sie ihrer Freude und Ihrem Bauchgefühl folgen.
MG Kinder möchten tagsüber ausgepowert werden, um dann von 100 auf null ins Bett zu fallen und zufrieden einzuschlafen..

Die Autoritäten - wie man am Besten Entscheidungen trifft

Wir alle haben eine innere Quelle in uns, die uns sagt, wie wir die für uns beste und richtige Entscheidung treffen können.

Mal führt uns diese Entscheidung in einen Lernprozess und mal ist sie der Abschluss eines solchen.

Das Bewusstsein für die Autorität ist sehr wichtig, denn das sind die Entscheidungen, über die wir (manchmal erst im Nachhinein) denken, das war genau richtig so oder eben „Ich habe es doch eigentlich genau gewusst!“ wenn wir uns doch gegen die unsere Autorität entscheiden.

Vertraust du auf deine Autorität und weißt du wie du mit ihr umgehst und sie erkennst?

Personen mit emotionaler Autorität sind die Menschen, die ihre Entscheidungen eher emotional treffen.

Es sind die Menschen um uns, die aufkommenden, emotionalen Wellen ausgesetzt sind und in erster Linie emotional auf ihre Umwelt und was darin passiert reagieren.

Manchmal etwas voreilig, während die Emotionen noch voll in Fahrt sind. Deshalb ist der wertvollste Tipp für Menschen mit einer Autorität im Solarplexus, wichtige Entscheidungen erst dann zu treffen, wenn sich die emotionalen Wellen gelegt haben.

Bevor sie die emotionalen Wellen von z. B. Schmerz hin zur Hoffnung und wieder zurück empfinden, spüren sie die Wellen aufkommen und sind ihnen fast machtlos ausgesetzt.

Das klare Gefühl für eine Sache oder Entscheidung ist erst zu erfühlen wenn sich die Wellen beruhigt haben. Auf dieses sich im Anschluss an die Wellen einstellende Gefühl ist Verlass. Vertrauen darauf, dass es einen in die richtige Richtung lenken wird ist sehr wichtig.

Für die emotionalen Wellen ist weder der Partner, der Kollege oder jemand anderes verantwortlich. Sie gehören zu Menschen mit emotionaler Autorität einfach dazu. Sie anzunehmen, die Verantwortung für sie zu übernehmen und sie zu akzeptieren erleichtern den Umgang ungemein.

Wenn die Emotionale-Autorität eine Gewissheit von rund 70% hat, ist die Entscheidung für sie richtig.

Nur Generatoren oder Manifestierende Generatoren können die sakrale Autorität haben. Das liegt daran, dass der Manifestor und der Projektor sowie der Reflektor NIEMALS ein definiertes Sakral Zentrum haben. Die Sakrale Autorität erfordert, sich vom Bauchgefühl durch die Entscheidungen tragen zu lassen. Allerdings sollten Menschen mit einer sakralen Autorität die Rationalität sowie die Intuition mitwirken lassen.

In der Regel ist mit dem Bauchgefühl eine körperliche Reaktion wie ein “mhh-mhh”, „nhnn-nhnn“, „Juhuu“ oder ähnliches verbunden. In der Kombination von einem klaren Bauchgefühl, körperlicher Reaktion und Rationalem Zuspruch leitet die Sakrale Autorität durch kleine und große Entscheidungen.

Kein eindeutiges und klares Ja, ist immer ein nein 🙂

Und wenn wir schonmal beim Punkt sind: Sakrale Autoritäten sind generell „ja oder nein“-Menschen. Sie stellen ihre Fragen so, antworten gerne so und möchten auch gerne so gefragt werden, dass sie mit ja oder nein antworten können. Sprich: sie mögen klare Tatsachen! Deswegen achten sie sehr auf die Mimik und Gestik anderer und sind in ihrem Ausdruck stark.

Die Milzautorität ist exklusiv für Manifestoren und Projektoren, da die MGs und Generatoren immer entweder das Emotions- oder das Sakralzentrum oder beide aktiviert haben.

Somit haben MGs und Generatoren entweder die Emotionale oder die Sakrale Autorität.

Manifestoren oder Projektoren mit einer Milz-Autorität, spüren intuitiv welche Entscheidung für sie richtig ist und welche nicht. Man könnte auch sagen, welche Entscheidung förderlich für ihre Natur ist.

Die leise Stimme meldet sich nur einmal, ist spontan, leise und im Jetzt, verpasst man sie, ist sie einfach Weg. Es ist eine Übungsfrage dieses Signal wahrzunehmen. Daher lohnt es sich, ihr direkt nachzugehen, wenn man sie wahrnimmt. Denn wenn sich der Verstand einschaltet ist diese innere Stimme bereits verstummt.

Vor allem wenn es um gesundheitliche Angelegenheiten geht, ist die Milz schnell als inneres Alarmsystem zur Stelle und gibt die Richtung vor, wenn das Bewusstsein für die Wahrnehmung vorhanden ist.
Um diese Wahrnehmungen zu schulen, sollte man in sich hinein fühlen und das Hineinfühlen mit Achtsamkeit trainieren um diese leise Stimme wahrzunehmen.

Die Milz Autorität reagiert auf die kleinsten Ereignisse in der Umwelt. Es ist sowas wie, ich weiß, dass ich hier nicht links abbiegen sollte. Oder ähnlich. Sie fühlen einfach intuitiv dass diese Sache so sein muss.

Wichtig ist anzuerkennen, dass dieses Signal für den Empfinder so glasklar und absolut selbstverständlich aber für sein Umfeld nicht ganz einfach nachzuvollziehen ist.

Die Ego-Autorität ist exklusiv für Manifestoren und Projektoren und ist die seltenste aller Autoritäten.
Wir sprechen hier nicht von dem eher negativ behafteten, gedankengesteuerten Ego sondern viel mehr von einem inneren Bedürfnis sich selbst entsprechen zu wollen, oder auch der Willenskraft, einem Verwirklichungswunsch.

Diese Autorität ist die am schnellsten zu bemerkende Autorität. Zum Beispiel schlägt das Herz schneller und höher und zeigt, was als nächstes ansteht oder wo die Richtung hingeht.
Achtung: Die Willenskraft kann sich hier so stark bemerkbar machen, dass man andere unterordnen möchte.

Die Herz Autorität möchte, dass sich ihre Herzenswünsche erfüllen.
Sie hat bei den Manifestoren eine direkte Aussprache, die sehr bestimmend und fordernd sein kann. In diesem Fall herrscht eine kraftvolle Ausdrucksweise mit einer majestätische Qualität im Klang der Stimme. Der Klag der Stimme sollte trainiert werden, um nicht (unkontrolliert) immer autoritär zu wirken.

Die Ego-Autorität sollte in jedem Fall die Menschen im Umfeld über die Absichten informieren um nicht missverstanden zu werden.

Ansonsten könnten Meinungen oder Empfindungen wie “So ein Egoist” oder “Du denkst nur an dich” aufkommen.

Für die Ego-Autorität gilt: es muss gelernt werden, die Kraft richtig einzusetzen, damit sie wirkt. Wenn die Herz Autorität die Pflicht empfindet etwas zu tun, hat sie einen eisernen Willen und die Kraft zu manifestieren.

Hör auf dein Herz, sagt es „JA“, darfst du dir sicher sein 🙂

Die Selbst-Autorität ist exklusiv für Projektoren. Da die Generatoren und MG´s das Sakral definiert haben und der Manifestor mindestens einen definierten Motor benötigt, fällt diese Entscheidungs-Autorität für sie aus und ist somit nur für die Projektoren verfügbar. Bedeutet somit auch, dass alle Energiezentren unterhalb des G-Centers undefiniert sind.

Menschen mit der G-Autorität sollten ein Bewusstsein für die Frequenz der inneren „Stimme“ entwickeln und auf sie hören. Ansonsten werden sie von ihrem Verstand beeinflusst.

Ist doch gar nicht so schlecht, könnte man denken. Stimmt auch. Wenn wir allerdings bedenken, dass die Rationalität relativ und sehr gedankengesteuert ist, sieht die Sache wieder anders aus. Rationalität und Gedanken sind Produkte unseres Egos. Unsere Lebensziele sind allerdings losgelöst von unserem Ego. Somit sind die rational „richtigen“ (sofern es überhaupt richtig oder falsch gibt) Entscheidungen, aber nicht unbedingt Entscheidungen, die wir aus unserer Natur heraus treffen. Somit ist es empfehlenswert eher in unserer Natur statt im Verstand zu bleiben.

Nun aber zurück:
Wenn die Selbst Autorität ein beklemmendes, sich in der Brust zusammenziehendes, drückendes Gefühl bei Entscheidungen empfindet, spricht ihr Herz: Sei vorsichtig. Bei einer pro-Entscheidung fühlt es sich nach tief einatmen, befreien, erlösen im Brustraum an.

Die Selbst Autorität sollte mit vertrauten, ihm wohlgesonnenen Personen oder auch nur mit sich selbst, über die Dinge sprechen, die ihr wichtig sind, um sich klar zu werden, ob sie wirklich wichtig sind.

Wenn die G Autorität ihrer inneren Stimme Vertrauen schenkt, wird sie automatisch durch den Magnetischen-Monotpol durchs Leben geführt.

Wenn sich der Projektor (vor allem mit der G-Autorität) aufgrund einer Einladung wohl fühlt, ist er auf dem richtigen Weg.

Die Mentale Autorität ist exklusiv für Projektoren. Alles unterhalb der Kehle bleibt undefiniert.
Die Vitalität der Menschen mit einer Mentalen Autorität drückt sich durch die Frequenz bei der Kommunikation (Ton, Stimmlage, Lautstärke) aus.

Die, auch sogenannte Äußere Autorität hat sensorische Fähigkeiten und somit einen empfindsamen Zugang (ähnlich wie der Reflektor) zu seiner Umgebung und kann somit über ihren Körper empfinden, welche Umgebung zu ihr passt und wer ihre einzigartigen Talente versteht.

Bei Entscheidungen sollte die mentale Autorität Rat bei vertrauten und ihr wohlgesonnenen Menschen einholen und sich Zeit lassen und sich zurückziehen um die Eindrücke der Aussenwelt wirken zu lassen, bevor die Entscheidung fällt. Durch das Gespräch mit anderen erkennt sie zurückgezogen ihre eigene innere Wahrheit. Wichtig, der Gesprächspartner sollte nur lauschen und keinerlei Ratschläge äußern.

Der Klang ihrer Stimme verändert sich komplett, wenn sie in Entscheidungen sicher ist.
Die richtige Umgebung bringt ihr ein Gefühl der Entspannung.

Die lunare Autorität ist einzig und allein den Reflektoren vorbehalten. Bei ihnen ist kein einziges Zentrum im Rave Chart definiert. Beim Reflektor dreht sich alles um den Mondzyklus. Und genauso ist es auch bei seiner Autorität.

Als Reflektor, solltest Du Dir für wichtige Entscheidungen immer einen Mondzyklus lang, also 28 Tage, Zeit nehmen. Suche das Gespräch mit Menschen Deines Vertrauens und spüre in Dich hinein.

Achte darauf, wann Deine Klarheit da ist. Ein Kalender, in dem Du bei größeren Entscheidungen jeden Tag eine Notiz machst, wie es sich im Moment anfühlt, kann Dich bei einer Entscheidung unterstützen.

Die Profile im Human Design